Was ist DELFI?

DELFI steht für Durchgängige ELektronische FahrplanInformation. 

Bitte klicken Sie in der Karte auf ihr Bundesland. Dann gelangen Sie zu Ihrem lokalen Fahrplanauskunftssystem und können dort deutschlandweite Verbindungsanfragen stellen.

Aktuell werden Verbindungsauskünfte mit dem gesamten Personennahverkehr der lokalen Verkehrsverbünde und dem Fernverkehr der Deutschen Bahn berechnet. Erweiterungen hinsichtlich weiterer Verkehrsträger sind geplant (siehe zukünftige Entwicklungen). So ist eine Einbindung von Flugverkehrsdaten oder Taxizentralen in die Verbindungsauskunft vorstellbar. Aktuell wird an einem Standard zur Ausgabe von barrierefreien Verbindungen über DELFI gearbeitet (siehe das Projekt DELFIplus). Damit diese Verbindungsauskunft möglich ist, werden die verschiedenen lokalen Auskunftssysteme mit Hilfe von Schnittstellen miteinander verknüpft. DELFI basiert auf einem sogenannten „Verteilten System“ (siehe Technik).

DELFI steht für Durchgängige ELektronische FahrplanInformation. 

Bitte klicken Sie in der Karte auf ihr Bundesland. Dann gelangen Sie zu Ihrem lokalen Fahrplanauskunftssystem und können dort deutschlandweite Verbindungsanfragen stellen.

Aktuell werden Verbindungsauskünfte mit dem gesamten Personennahverkehr der lokalen Verkehrsverbünde und dem Fernverkehr der Deutschen Bahn berechnet. Erweiterungen hinsichtlich weiterer Verkehrsträger sind geplant (siehe zukünftige Entwicklungen). So ist eine Einbindung von Flugverkehrsdaten oder Taxizentralen in die Verbindungsauskunft vorstellbar. Aktuell wird an einem Standard zur Ausgabe von barrierefreien Verbindungen über DELFI gearbeitet (siehe das Projekt DELFIplus). Damit diese Verbindungsauskunft möglich ist, werden die verschiedenen lokalen Auskunftssysteme mit Hilfe von Schnittstellen miteinander verknüpft. DELFI basiert auf einem sogenannten „Verteilten System“ (siehe Technik).

Aktuelles

Aktuelles

Am 17. März 2017 endete das Projekt DELFIplus. 18 Projektpartner blicken auf über vier Jahre intensive und ergebnisreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeit zurück.

Das Handbuch „Barrierefreie Reiseketten in der Fahrgastinformation“ steht allen Anwendern und Interessenverbänden ab sofort in elektronischer Form zur Verfügung.
(Bildquelle: © Maren Beßler/pixelio.de)

Das zHV ist das zentrale Verzeichnis, in dem alle Haltestellen mit zahlreichen Attributen abgelegt und über eine eindeutige, unveränderbare und deutschlandweite Haltestellen-ID (DHID) auffindbar sind.

ÖPNV-News